8/20: Suchen und finden

8/20: Suchen und finden

  
  1. Hallo lieber Frank, danke Dir und allen lieben Mitarbeitern der Mutterkirche ganz herzlich für die täglich guten, helfenden Gedanken im Daily Lift ! Liebe Grüße Nelly

  2. Vielen Dank noch einmal von Western Australien. Wendy

  3. Vielen Dank, lieber Frank, für die Erinnerung daran, dass die Suche "von ganzem Herzen" erfolgen muss - diese Verheißung des Findens in Jeremia gehört zu meinen Lieblingsstellen. Sehr wichtig auch der Hinweis auf Eddys Ermahnung, sie nicht in der Person, sondern in ihren Schriften zu finden. Ja, das sich-Finden im GEMÜT vereint in wahrhaft wunderbarer Weise, jenseits aller räumlichen Entfernungen, und macht den Zauber in Beziehungen von Freundschaft und Liebe fühlbar.

  4. Danke, Frank, für diesen wichtigen Anstoß, das keine und keiner jemals verloren geht, sondern in göttlicher Liebe immer gegenwärtig ist.

  5. Vielen vielen DANK mein Lieber Frank von ganzem Herzen. Eine feste Umarmung aus Boston

  6. Vielen Dank, lieber Frank! Es ist so gut zu wissen, dass wir uns nie verlieren können, d. h., eine schöne Beziehung nicht wieder verschwinden kann, solange wir Gott nicht verlieren. Eine sehr enge Beziehung zu Gott findet ihren Ausdruck auch in Freude bringenden engen menschlichen Beziehungen. Danke dir, und bis bald (im Oktober dann).

  7. danke für jeden daily lift und alle Kommentare auch zu diesem schönen Lift von Frank. Ich konnte ihn erst am Abend lesen, trotzdem ist jeder Lift stärkend und wunderbar.
    Danke.

  8. Herzlichen Dank fur den wunderbaren UpLift .

  9. Hallo lieber Frank, danke für diesen Lift und die Erinnerung daran, dass wir unseren Nächsten, auch die, die uns scheinbar nicht wohl gesinnt sind, so sehen, wie Gott sie sieht und darin neue Möglichkeiten der Versöhnung und Harmonie finden können.
    Herzliche Grüße aus Bayern

  10. Wunderbar Frank. Danke!

  11. GOTT ist immer gegenwärtig wie die Sonne und die Luft. Ebenso Sein Christus. Warum müssen wir aber nach ihm suchen, wenn Er doch allgegenwärtig ist und uns liebt? Wir müssen aus der geistigen Umnachtung dieser Welt herausgehen und Ihn im Licht suchen bis wir ihn gefunden haben, dann tappen wir nicht mehr im Dunkeln und werden von Ihm regiert und geführt. In dieses Licht kann nichts irdisches mehr eindringen.

hide comments-

Add a comment

Characters remaining: 1500
*
 (The email address will not be shown)