12/5: Was heißt es zu Wachen?

12/5: Was heißt es zu Wachen?

  1. Vielen Dank! Bin heute eine längere Strecke mit dem Auto unterwegs...

  2. Vielen Dank, liebe Heloisa! Ja, wenn man in sich die Stärke fühlt, die von Gott ausgeht, kann man durch diese Wachsamkeit mit Autorität sofort alles Gottunähnliche zurückweisen.

    Ich freue mich auf den 13. Dezember in München!

  3. Feierabend, noch mit dem Auto zu fahren mit Sturmwarnung in Berlin. Aber "nichts da draußen könnte uns schaden" wie Du so schön gesagt hast!
    Vielen Dank.

  4. Vielen Dank Heloisa, darum ist der 6. Glaubenssatz für mich so wichtig: Und wir geloben feierlich zu wachen und zu beten, dass das Gemüt in uns sei, das auch in Christus Jesus war;....

  5. Dankeschön Heloisa für diese Verbildlichung der Wachsamkeit mit der Allheit des Guten und Maike, auch nett, dich zu hören!

  6. Wunderbar, vieeeeelen Dank :)

  7. Eine sehr klare Erklaerung von Gottes Allgegenwart und von der Sicherheit, die wir erleben, wenn wir uns auf Gott und seine Allgegenwart und Allmacht verlassen. Vielen Dank.

  8. Danke für diesen liebevollen Hinweis auf beständige Wachsamkeit. In diesem Jahr war ich bei einer Reise viele Tausend Kilometer mit meinem Enkel im Auto unterwegs nachdem er gerade seinen Führerschein hatte und wir uns abwechselnd beim Fahren in der Wachsamkeit unterstützt haben. Das hat uns sehr verbunden und war eine gute Gelegenheit, über viele Gedanken aus der Sonntagsschule zu sprechen.

hide comments-

Add a comment

Characters remaining: 1500
*
 (The email address will not be shown)